green log - Free Template by www.temblo.com
blog archiv contact

Puenktlichkeit ist nicht wichtig- was zaehlt ist, das Ziel zu erreichen!!! xD

Am 27. hielten wir uns den gesamten Morgen mit den verzweifelten Versuchen auf, unsere Blogeintraege (die ihr jetzt lesen koennt^^) online zu stellen- allerding spielten die pcs im hostel da nicht mit... laut dem rezeptionsfuzzi fuhr der erste bus nach tai'an (wo wir hinmussten, um den zug nach peking zu bekommen) um 6:40- weitere busse alle halbe stunde... unser zug fuhr gegen 13 uhr in tai'an ab und wir rechneten wie ueblich mit ca. einer stunde stress- sicherheitscheck- und zwischen draengelnden chinesen in der "schlange" stehen-zeit am bahnhof, weshalb wir um 12 uhr dort sein und spaetestens den bus um 10:40 nehmen wollten...

um 10:45 kamen wir (ausser atem) am busbahnhof in qufu an...^^ da der naechste bus ja regulaer um 11:10 fahren sollte, ueberlegten wir, auf diesen zu warten, da wir immer noch gut in der zeit waren (fahrzeit mit dem bus nach tai'an: eine gute chinesische stunde= etwa 1,5 h^^)... sicherheitshalber fragten wir am ticketschalter nach dem naechsten bus (bzw. sagten zur angestellten "nihao" und "bus- tai'an?" und deuteten auf die uhr)- und bekamen als antwort einen zettel, wo 12:45 draufstand...oO was lernen wir daraus? wenn ihr von qufu nach tai'an wollt und um 13 uhr am bahnhof sein muesst, um nicht euren zug und damit euren flug zurueck in die normalitaet zu verpassen, fahrt mit dem ersten bus morgens um 6:40 uhr! spaetestens! leicht angespannt rannten wir aus dem busbahnhof, motzten (auf deutsch/ englisch!--- sie verstehen hier ja weder das eine noch das andere) dabei alle sich uns in den weg stellenden rikschafahrer an, die uns eine gemuetliche tour durch qufu aufdraengen wollten, und suchten nach einem taxi, das bereit war, uns nach tai'an zu bringen... wir stiegen in das naechstbeste und versuchten dem fahrer, nun schon leicht panisch, klarzumachen, wo wir hinwollten ("tai'an! RAILWAY STATION!!! huochezhan!!!" und deuteten dabei hektisch fuchtelnd auf unsere chinesisch-woerterbuecher... der fahrer nickte schliesslich und das auto setzte sich in bewegung- allerdings recht langsam... es folgte eine ausgedehnte tour durch die sehr belebten (soll heissen, hoechstens in schritttempo befahrbaren) altstadtstrassen qufus, wobei der fahrer nach etwas zu suchen schien und wir uns schon wunderten, warum er nicht einfach auf den highway fuhr (selbst wir kannten den weg mittlerweile!)...es war inzwischen fast halb 12... schliesslich hielten wir neben einer tourigruppe und der fahrer winkte den guide zu sich, der jedoch kein englisch sprach (das war es wohl, was der fahrer suchte...). wir drueckten ihm unsere zugfahrscheine in die hand und deuteten auf tai'an und auf den naeher rueckenden abfahrtszeitpunkt... langsam schien der fahrer zu begreifen! er fuhr jedoch zunaechst zu einem ticket office, vor dem einige "englisch sprechende" guides herumstanden. mit deren hilfe konnten wir dem taxifahrer klarmachen- JA! wir wollen wirklich die einstuendige fahrt nach tai'an im taxi machen!!!- der fahrer begriff. und er gab gas und fuhr auf den highway! wie oft wir waehrend der fahrt geblitzt wurden, fuer ueberholmanoever auf die gegenfahrbahn auswichen, waehrend 4 fahrzeuge nebeneinander auf der zweispurigen strasse fuhren (wir befanden uns auf einer autobahn!!!) und laut hupend fahrradfahrer, schafherden, ochsenkarren sowie von kettensaegen- oder rasenmaehermotoren angetriebenen vehikel ueberholten, wissen wir nicht- wir umklammerten unsere shaolin-armbaender, ueberlegten zum ersten mal auf dieser reise ernsthaft, ob wir uns nicht anschnallen sollten (sowas macht niemand hier und daher sind die gurte hinter dem sitz eingeklemmt oder einfach nicht existent) und beteten zu wem auch immer, dass wir heil am bahnhof ankommen wuerden... der typ fuhr wie der teufel, wobei ihn auch seine schon die ganze zeit auf  fast leer stehende tankanzeige nicht zu stoeren schien- bis er ploetzlich auf dem standstreifen anhielt. er stieg aus, oeffnete motorhaube& kofferraum, kramte einen schraubenschluessel hervor, waehrend wir im auto sassen und bereits das schlimmste befuerchteten, und begann seelenruhig, am motor herumzuschrauben... irgendwann beschloss er, der fehler oder was auch immer sei nun beseitigt, klappte die motorhaube zu und die fahrt setzte sich genau wie schon beschrieben fort... letztendlich haben wir bewiesen dass man es in 45 minuten nach tai'an schafft- und nicht in einer stunde, wie der reisefuehrer behauptet!!! : ) die fahrt kostete uns schliesslich etwa 18 euro, was ziemlich genau dem preis einer taxifahrt von fuerth hbf zum nuernberger hbf entspricht...oO wir koennen nur sagen, dass die hard (!!!) sleeper im zug nach dieser aktion geradezu paradiesisch anmuteten^^ WIR WAREN IM ZUG NACH PEKING...und das hiess, unsere rezivilisationsphase hatte begonnen ; )

21:33. Ankunft am Ostbahnhof in Peking.

Wir hielten die Adresse unseres Hotels bereit, die uns in Qufu freundlicherweise auf chinesisch notiert wurde (samt Anfahrtsbeschreibung!!!), und stellten uns erwartungsvoll an den taxistand. die ersten 3 taxifahrer wiesen uns kopfschuettelnd ab, nachdem wir ihnen den zettel unter die nase gehalten haben- schliesslich kam ein "leicht" inkompetenter (oder analphabetischer) polizist hinzu, der begann, mit dem naechsten taxifahrer ueber die adresse zu diskutieren... nach ca. 3 minuten wurde uns klar, dass beide noch nie von dem hotel gehoert hatten und wir beschlossen, uns einzumischen. wir holten den stadtplan hervor, auf dem wir das hotel bereits gefunden hatten, und zeigten auf unser ziel... es wurde von den beiden sowie dem inzwischen (woher auch immer...) hinzugekommenen soldaten inspiziert- alle schienen jedoch "etwas" ratlos... schliesslich deutete mareike auf den stadtplan, mit den worten "THIS is beijing. and we are HERE."- und lisa fuegte hinzu "and HERE is our hotel- BINGUAN (=hotel auf chinesisch)!!!"--- alles blieb ohne erfolg. Irgendwann erschien eine mitfahrerin, die wir im zug gesehen hatten und die scheinbar fliessend englisch sprach. sie las den zettel, verstand diesen sofort und wunderte sich offensichtlich, warum die taxifahrer nichts begriffen... sie machte dem mittlerweile fuenften fahrer (der uns auch sofort ablehnen wollte) klar, wo wir hinwollten, und wir stiegen einfach ins auto, da wir die nase ziemlich voll hatten und ihm notfalls den weg zum hotel gelotst haetten... er brachte uns schliesslich murrend zum hotel, das er auf anhieb fand...

In der Lobby des Mercure Xidan Hotels**** (4 sterne : D) fuehlten wir uns etwas underdressed, um es euphemistisch auszudruecken, wurden aber trotzdem freundlich begruesst und durften sogar einchecken^^ die reflexartige frage, ob und wann es denn heisses wasser gaebe, konnten wir noch rechtzeitig unterdruecken und als wir unser zimmer aufsuchen wollten, sahen wir uns in der lobby um und fanden den lift nicht auf anhieb (wir sind inzwischen kleine, abgefuckte hostels gewoehnt...). mareikes etwas zweifelnde frage "excuse me... do you have a lift somewhere...?" muss auf die rezeptionistin in diesem riesigen, 4-sterne (!) hotelkomplex, der uebrigens vier lifts besitzt, wie wir mittlerweile herausgefunden haben, ziemlich amuesant gewirkt haben...xD sie unterdrueckte ein grinsen und wies uns den weg zum aufzug...^^

nach der obligatorischen ankunfts- und zimmerverwuestungsprozedur (die diesesmal aufgrund der ausmasse des zimmers etwas laenger als 5 min dauerte), bekamen wir mal wieder hunger. nach einem kurzen blick auf die zimmerservice-menuekarte wurde uns klar, dass wieder einmal instantnudeln angesagt waren^^ diese& andere snacks fanden wir in einem kleinen supermarkt auf der anderen strassenseite... auf dem rueckweg zum hotel ueberquerten wir die fuenfspurige strasse ausnahmsweise mal bei gruener ampel und deshalb wurde lisa nur umso wuetender, als ein auto auf uns zufuhr und keine anstalten machte, zu bremsen... so schrie sie es einfach an "WIR haben gruen, wir duerfen hier rueberlaufen!", nur um kurz darauf zu bemerken: "was 4 wochen china aus einem abiturienten machen koennen..."- bitte geben sie ihr gehirn bei der einreise ab xD (hoffentlich kriegen wir es morgen in gutem zustand wieder ; ))

 

 

28.7.08 19:18
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

abonnieren
blog archiv gästebuch abonnieren


Copyright © 2007 Free Template by www.temblo.com / All rights reserved. / Design by Luc Mos

blog archiv gästebuch abonnieren