green log - Free Template by www.temblo.com
blog archiv contact

Erkenntnis des Tages: China ist das Land des kollektiven Autismus & der Geschmacksverirrung ; )

Ja....zu dieser Erleuchtung sind wir irgendwann heute mittag gekommen, nachdem wir einige seeehr delizioese, in Luoyang gekaufte Suessigkeiten probiert hatten.... eine art pudding, in kleinen plastikformen abgefuellt, von glibberiger konsistenz und in den appetitanregenden farben weiss (angeblich milchgeschmack) , hellrosa (pseudo-erdbeer) und hellfliederfarben (entweder kuchen oder rote bete, wir sind noch nicht sicher)....^^     

....ob die these mit den autisten mit den dubiosen 'gummibaerchen' oder einfach nur mit unseren sich langsam an die chinesische lebensart bzw an das klima gewoehnenden gehirne zusammenhaengt, ist uns nicht ganz klar, auf alle faelle ist es uns grade nichtmehr moeglich sie herzuleiten.... es hatte wohl irgendwas mit dem vermeiden von koerperkontakt und der emotionslos erscheinenden art zu tun...

Gestern hatten wir eine Tagestour zu den wichtigsten Sehenswuerdigkeiten hier in der Gegend gebucht. Transportmittel: wieder so ein vw-minivan, diesmal waren die insassen allerdings keine chinesen, sondern 4 amis (zwei davon studenten, denen man den alkoholkonsum der vorigen nacht  deutlich ansehen konnte) und ein englaender (anfang/mitte fuenfzig), der entweder mit sehr schwarzem humor ausgestattet oder einfach nur von der tour angenervt war, auch da sind wir uns nicht hundertpro sicher...xD...zumindest hat er immer von bangkok und den "nice people" dort geschwaermt, wobei wir nicht genau wissen, ob er damit nur den "gewoehnlichen" hotelservice meinte.. ;-) ...er hat uns mindestens dreimal gefragt wo und ob es hier "nightlife" gaebe, wobei er nicht zu wissen schien, dass nightlife hier - bis auf die alten menschen im park die fengshui ...aehh, kungfu, nein ich mein natuerlich taichi ueben - nich anders aussieht als daylife im dunkeln, wobei natuerlich auch zu dieser tageszeit die vielen nie schlafenden kinder nicht fehlen...

Und dann erst die Orte die wir besichtigt haben- einfach nur traumhaft *raeusper*... zuerst das banpo museum, eine ausgrabungsstaette, wo wir ein paar kreise und linien in der erde bewundern durften...aehm, ich meine natuerlich, historisch wertvolle fundamente von steinzeitlichen haeusern ^^

dann das grabmal von irgendeinem kaiser samt unterirdischem palast...ich weiss, das klingt jetzt eigentlich recht interessant, haben wir zunaechst auch gedacht... allerdings war das ganze ein nachbau, und in der "grabkammer" wurde die begraebniszeremonie nachgestellt... mithilfe von in schreienden farben gekleideten kitschigen plastikfiguerchen und bunten lichterketten oO... war fast so gut wie ein besuch im disneyland auf LSD, wirklich!                                     

und der hoehepunkt des tages war die terrakotta armee- abgesehen davon, dass man auf hoechstens 10 meter an sie herankommt, wirklich beeindruckend... zumindest die ersten 2 hallen, in der 3. sieht man nur ne menge lehmboden und ein paar arme archaeologen, die darin herumwuehlen...       

 abends machten wir uns dann auf den weg, um zugtickets nach yichang zu besorgen... der mitarbeiter hier an der rezeption hat uns in die innenstadt zu einem ticket office geschickt, wo wir dann ca. eine halbe stunde in der schlange standen- um zu erfahren, dass wir die tickets aus irgendeinem grund nur direkt am bahnhof bekommen koennten... also sind wir dorthin gelaufen und durften diesmal gute 45 minuten anstehen (zum glueck am richtigen schalter- und der bahnbeamte konnte englisch sprechen!)...aber immerhin haben wir die tickets, auch wenn wir insgesamt  ca 3 stunden gebraucht haben, um sie zu bekommen -.-  waehrend des wartens durften wir auch wieder zeugen des chinesischen brauches werden, kleine kinder einfach mitten auf dem gehweg ihre geschaefte verrichten zu lassen... und ich meine mitten auf dem gehweg... zu diesem zweck tragen die kinder hosen, die untendrin einen lustigen schlitz haben, und auf utensilien wie windeln oder unterwaesche wird gleich voellig verzichtet- wir fragen uns inzwischen, ob es fuer diese kleidungsform ein gesetzlich festgelegtes hoechstalter gibt (hoffentlich!)

 ach ja, kann sein dass der naechste eintrag wieder etwas laenger auf sich warten laesst... unsere naechsten 2 stationen sind die dubiosen orte Yichang und Zhangjiajie, wo wir in "normalen" hotels uebernachten... entweder wir koennen irgendwo ein internetcafe auftreiben oder wir melden uns in ca 5 tagen aus der jugendherberge in hangzhou- aber ueber feedback in form eines gb-eintrages freuen wir uns natuerlich immer!!! : )           

zum abschluss noch eine frage die uns seit dem banpo-museum beschaeftigt: wurde der erste mensch, der sich ein rechteckiges haus gebaut hat, von seinen stammesgenossen gemobbt? (die fruehsteinzeitlichen haeuser waren ja zunaechst alle rund, bis irgendein revoluzzer auf die idee kam, sich ein rechteckiges zu bauen...)

11.7.08 17:07
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

abonnieren
blog archiv gästebuch abonnieren


Copyright © 2007 Free Template by www.temblo.com / All rights reserved. / Design by Luc Mos

blog archiv gästebuch abonnieren